Al-Gear wegen Hartz4 Betrug verurteil
Foto: Instagram

Wiedermal holt sich das Gesetzt den Düsseldorfer Rapper Al-Gear. Die BILD berichtet, dass er angeblich wegen Hartz 4 Betrug verurteilt worden ist. Vor seinem kommenden Album mit dem Namen “DVC” (Jetzt vorbestellen) kommt nun eine fette Geldstrafe auf Al-Gear zu.

Hartz 4 Betrug

Angeblich soll Al-Gear insgesamt 8600 € im Monat verdient haben, in dem Zeitraum wo er Hartz 4 bezogen hat. Dieses Geld wurde beim Amt niemals angemeldet. Oktober 2014 hat Al-Gear sogar 16.000 € verdient.

Strafe

Nun wurde Al-Gear zu 80 Tagessätze á 170 Euro verurteilt. Dieses Urteil ist bereits rechtskräftig. Zur Geldstrafe kommt noch die Zurückzahlung von dem bezogenen Hartz 4 Geld. Dabei kommt folgende Summe zusammen:

13.600 Euro + Zurückzahlung Hartz 4

Al-Gear sprach offen zur BILD: „Ich stehe dazu, dass es passiert ist.“. Ihm ist auch bewusst das die Geldstrafe noch höher ausfallen wird, denn Zitat Al-Gear zur BILD: „2012 habe ich mit meinem ersten Album 69 311 Euro verdient. 2013 mit Klamotten 4950 Euro, 2014 dann 29 214 Euro.“. Na dann hoffen wir mal das beste für ihn.